OER-Konferenz der UNESCO

Vom 20. bis 22. Juni 2012 fand in Paris der erste UNESCO-Weltkongress zum Thema „Open Educational Resources“ (OER) statt. Im Mittelpunkt stand die Verabschiedung der 2012 Paris OER Declaration. Die Erklärung fordert die UNESCO-Mitgliedstaaten auf, die Erstellung und Nutzung von OER zu fördern.

Ziel des Kongresses war es, die Regierungen der UNESCO-Mitgliedstaaten zu einer verstärkten Unterstützung von Open Educational Resources (OER) zu bewegen. Dabei handelt es sich um Bildungsmaterialien, die unter sogenannten offenen Lizenzen zugänglich sind. Mehr als 400 Delegierte von Regierungen, NGOs und Universitäten nahmen an dem Kongress teil.

(Quelle: UNESCO)